partner black falcon 2024

BLACK FALCON Poster 24h-Rennen 2022

BLACK FALCON geht beim 50-jährigen Jubiläum des ADAC 24h Rennens Nürburgring mit vier stark besetzen Fahrzeugen an den Start. Die Mannschaft aus Meuspath am Nürburgring schickt beim Langstreckenklassiker erstmals drei Porsche 992 GT3 Cup in der Klasse CUP2 ins Rennen. Außerdem setzt das Team den neuen Porsche Cayman GT4 RS Clubsport in der Klasse SP10 für GT4-Fahrzeuge ein.
Das „größte Autorennen der Welt“ findet am kommenden Wochenende (28./29. Mai) auf der 25,378 km langen Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife des Nürburgrings statt. Zum 24h-Marathon werden bis zu 200.000 Fans erwartet, die nach zwei Jahren Corona-Pandemie endlich auch wieder rund um die Nordschleife für Partystimmung sorgen dürfen. Die 27-stündige Live-Berichterstattung durch RTL NITRO stellt dabei einen neuen Rekord für die weltweit längste TV-Liveübertragung auf.

BLACK FALCON Porsche 992 GT3 Cup

BLACK FALCON feierte beim zweiten Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland und der ADAC GT4 Germany auf dem Red Bull Ring zahlreiche Erfolge. Im Porsche Carrera Cup Deutschland erzielte das Team aus Meuspath eine Poleposition und einen Podestplatz im Gesamtklassement sowie einen Doppelsieg und einen Podestplatz in der ProAm-Wertung. In der ADAC GT4 Germany fuhr das BLACK FALCON Team TEXTAR am Samstag aufs Podium in der Trophy-Wertung.

BLACK FALCON Porsche 992 GT3 Cup

BLACK FALCON erzielte beim Saisonauftakt des Porsche Carrera Cup Deutschland ein starkes Teamergebnis und legte mit einem Top-5-Ergebnis sowie zwei Siegen in der Pro-Am-Wertung den Grundstein für eine erfolgreiche Saison. Am gleichen Wochenende bestritt das Team aus Meuspath die ADAC 24h Nürburgring Qualifiers auf der Nordschleife. Bei der Generalprobe zum Saisonhöhepunkt, dem 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring 2022 (26. – 29. Mai), sicherte sich das Team beim zweiten Rennen am Sonntag zwei zweite Plätze in den Klassen SP10 (GT4-Fahrzeuge) und CUP3 (Porsche Cayman GT4).

BLACK FALCON Team TEXTAR Porsche 992 GT3 Cup

BLACK FALCON startet 2022 bereits im sechsten Jahr in Folge im Porsche Carrera Cup Deutschland. Nach einer nahezu perfekten Saison 2021, die im Gewinn der Rookie- und ProAm-Meisterschaft gipfelte, hat das Team aus Meuspath auch in diesem Jahr große Ambitionen. Im Kampf um die Podestplätze im Gesamtklassement schickt BLACK FALCON den amtierenden Rookie-Champion Loek Hartog ins Rennen. Der 19-jährige Niederländer erhält erneut eine besondere Förderung im Rahmen des „Talent Pool“-Programms des Porsche Carrera Cup Deutschland. Hartog geht im Porsche 992 GT3 Cup mit der Startnummer 4 in die Saison und hat neben Podestplätzen seinen ersten Gesamtsieg im Visier. Im Fahrzeug mit der Startnummer 5 kehrt Sören Spreng nach mehrjähriger Pause in den Porsche Carrera Cup zurück. Der 35-jährige aus Hemer bereitete sich im vergangenen Jahr intensiv auf sein Comeback in Deutschlands schnellstem Markenpokal vor und trat bereits beim Saisonfinale auf dem Hockenheimring als Gaststarter an. Als Saisonvorbereitung absolvierte er in diesem Winter bereits die Porsche Sprint Challenge Middle East. Spreng tritt in der ProAm-Wertung für Fahrer ohne professionellen Hintergrund im Motorsport an und trifft dort auf Carlos Rivas, der das dritte BLACK FALCON Fahrzeug mit der Startnummer 6 pilotiert. Rivas krönte sich vergangene Saison mit elf Laufsiegen zum dritten Mal in Folge zum ProAm-Champion. Seit 2017 feierte der 45-jährige Luxemburger gemeinsam mit BLACK FALCON 39 Klassensiege und ist damit der erfolgreichste ProAm-Pilot in der Geschichte des Porsche Carrera Cup Deutschland. In diesem Jahr soll diese Statistik mit weiteren Siegen und dem vierten Titel ausgebaut werden.

BLACK FALCON Team IDENTICA Porsche 992 GT3 Cup

BLACK FALCON hat bei der ersten Doppelveranstaltung des Jahres starke Ergebnisse erzielt. Beim dritten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) feierte das Team in der Porsche Endurance-Trophy Nürburgring (PETN) den Klassensieg in der CUP2-Klasse (Porsche 992 GT3 Cup Klasse), einen Doppelsieg in der AM-Wertung der CUP2-Klasse, sowie den zweiten Platz in der Klasse SP10 (GT4-Fahrzeuge). Zeitgleich absolvierte die Mannschaft in Oschersleben den Saisonauftakt der ADAC GT4 Germany und fuhr beim ersten Rennen aufs Podium in der Trophy-Wertung.

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.