logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo bilstein logo pagid logo eibach logo reissdorf

BLACK FALCON Ligier JS P320 Le Castellet

Michelin Le Mans Cup Lauf 2 - Rennbericht

BLACK FALCON hat beim zweiten Rennen des Michelin Le Mans Cup auf dem Circuit Paul Ricard im französischen Le Castellet nach viel Pech im Rennen den 23. Platz belegt. Das Wochenende begann für die LMP 3 – Stammbesetzung Maik Rosenberg und Donar Mundig, die sich den Ligier JS P320 mit der Startnummer 12 teilen, zunächst gut. Nach starken Auftritten in den Trainingssitzungen startete das Team im Mittelfeld des mit 33 Fahrzeugen hochkarätig besetzten Feldes. Beim Start wurde der BLACK FALCON - Prototyp jedoch schon nach der zweiten Kurve unverschuldet in eine Kollision verwickelt. Infolgedessen kam Startfahrer Maik Rosenberg mit einem schleichenden Reifenschaden zu einem unplanmäßigen Stopp an die Box. Im weiteren Rennverlauf ereilte das Team ein weiterer Reifenschaden, der sich als direkte Folge der Beschädigungen aus der Startphase herausstellte. Der Zeitverlust durch die zusätzlichen Boxenstopps vereitelte diesmal die Chance auf ein Top-Resultat.

BLACK FALCON Mercedes-AMG GT4 24h-Rennen Nürburgring

24h-Rennen Nürburgring - Rennbericht

Nach dem kürzesten Rennen in der Geschichte der 24h Nürburgring fielen die Resultate der drei BLACK FALCON-Fahrzeuge höchst unterschiedlich aus: Im Mercedes-AMG GT4 (#36) des BLACK FALCON Team TEXTAR erzielten Mustafa Mehmet Kaya, Gabriele Piana, Mike Stursberg und Ersin Yücesan nach spannendem Kampf den Sieg in der Klasse SP8T. In der stark besetzten CUP3-Klasse fuhr der TEXTAR-Porsche Cayman GT4 (#308) als Sechster über die Ziellinie. Der Porsche 911 GT3 Cup MR SP PRO (#350) des BLACK FALCON Team IDENTICA kam nach einem Unfall nicht ins Ziel.
Die 49. Auflage des Langstreckenklassikers startete am Samstagnachmittag bei schwierigen Streckenbedingungen. Nach erschwerter Reifenwahl durch Nieselregen in der Anfangsphase sorgte ab der 3. Runde einsetzender Starkregen stellenweise für extremes Aquaplaning und chaotische Verhältnisse auf der Strecke. Nach sechs Stunden musste das Rennen um 21.30 Uhr aufgrund dichten Nebels unterbrochen werden. Erst nach über 14 Stunden erfolgte am Sonntagvormittag der Re-Start, dem ein Sprintrennen über knapp vier Stunden folgte.

BLACK FALCON Ligier JS P320

Michelin Le Mans Cup Lauf 2 - Vorschau

Sieben Wochen nach dem vielversprechenden Saisonauftakt in Barcelona steht auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet / Frankreich das zweite Saisonrennen des Michelin Le Mans Cup auf dem Programm. BLACK FALCON startet mit dem Ligier JS P320 mit der Startnummer 12 in der mit 26 Fahrzeugen stark besetzten LMP3-Kategorie. Das Cockpit des Sportwagen-Prototypen teilen sich bei allen Saisonrennen Donar Munding und Maik Rosenberg.

BLACK FALCON Porsche 911 GT3 Cup IDENTICA

24h-Rennen Nürburgring - Vorschau

Bereits zum 16. Mal geht BLACK FALCON am kommenden Wochenende beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an den Start. Beim großen Saisonhighlight setzt das Team aus Meuspath drei hochkarätig besetzte Fahrzeuge in drei verschiedenen Klassen ein. An der Spitze des Engagements steht der Porsche 911 GT3 Cup MR (#350) des BLACK FALCON Team IDENTICA in der Klasse SP-PRO. In der Klasse SP8T startet der Mercedes-AMG GT4 (#36) für das BLACK FALCON Team TEXTAR. Komplettiert wird das Aufgebot vom TEXTAR-Porsche Cayman GT4 (#308) in der Klasse CUP3.

BLACK FALCON Porsche Cayman GT4 Team TEXTAR

Porsche Carrera Cup Deutschland & ADAC GT4 Germany Oschersleben - Rennbericht

Das BLACK FALCON Team TEXTAR hat bei einem Doppeleinsatz in der Motorsportarena Oschersleben zwei Klassensiege sowie zwei Podiumsplatzierungen erzielt. Bei der zweiten Runde des Porsche Carrera Cup Deutschland dominierte Carlos Rivas (#6) das Geschehen in der ProAm-Wertung und gewann erneut beide Meisterschaftsläufe. Sein Teamkollege Loek Hartog (#4) beendete die Rennen nach viel Pech auf Rang 5 und 6 der Rookiewertung. In der ADAC GT4 Germany erzielten Axel Sartingen und Daniel Schwerfeld mit dem Porsche Cayman GT4 (#33) auf Anhieb zwei Podiumsplatzierungen in der Trophy-Wertung. Beim BLACK FALCON - Debüt in der deutschen GT4-Meisterschaft fuhr das Duo in seiner Klasse auf Position 3 am Samstag und Position 2 am Sonntag.

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.