logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo geku logo eibach logo pagid logo bilstein

Top-5-Ergebnisse und ProAm-Doppelerfolg auf dem Sachsenring

Carlos Rivas on the Podium at Sachsenring after winning the Porsche Carrera Cup Deutschland PRO-AM Race with his Porsche 992 GT3 Cup  BLACK FALCON

Mit zwei Top-5-Ergebnissen für Loek Hartog und zwei Siegen in der ProAm-Wertung für Carlos Rivas erzielte BLACK FALCON beim vorletzten Saisonrennen des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Sachsenring ein starkes Teamergebnis. Im Endspurt um die Meisterschaftspositionen sicherten sich Hartog, Rivas und Sören Spreng wichtige Punkte.

Für Loek Hartog (#4) begann das Wochenende mit einer hervorragenden Qualifying-Session. Der BLACK FALCON Nachwuchspilot stellte seinen Porsche 992 GT3 Cup auf Startposition zwei am Samstag und Platz sechs am Sonntag. Im ersten Rennen, das von mehreren Safetycar-Phasen unterbrochen wurde, kämpfte der Niederländer bis kurz vor Schluss in der Spitzengruppe um den Sieg. Beim letzten Safetycar-Restart wurde Hartog jedoch von der Strecke gedrängt. Er überquerte die Ziellinie auf dem fünften Platz, rückte aber nach Rennende durch eine Strafe für den Konkurrenten, der ihn abgedrängt hatte, auf Platz vier nach vorne. Am Sonntag erkämpfte Hartog im Rennverlauf eine Position und fuhr nach einer guten Leistung als Fünfter und bestplatzierter Talent-Pool-Fahrer über die Ziellinie.

Carlos Rivas (#6) glänzte am Sachsenring mit einer bärenstarken Leistung und sicherte sich in der ProAm-Wertung sämtliche Bestmarken. Der Luxemburger holte sich im Qualifying für beide Rennen die ProAm-Poleposition. Auch in den beiden Rennen war Rivas nicht zu schlagen. Er fuhr jeweils die schnellste Runde in der ProAm-Wertung und wahrte mit den Saisonsiegen sieben und acht die Chance, beim Saisonfinale in Hockenheim erneut ProAm-Meister zu werden. Vor den letzten beiden Läufen hat Rivas 18 Punkte Rückstand auf den Meisterschafts-Führenden.

Sören Spreng (#5) startete mit einem starken Qualifying gut ins Rennwochenende und stellte seinen 911er auf ProAm-Startposition zwei für Samstag und Platz vier für Sonntag. Im ersten Rennen lag Spreng bis kurz vor Rennende in Schlagdistanz zu Teamkollege Rivas auf Position zwei, ehe er sein Fahrzeug nach einem Dreher mit Problemen im Bereich der Kupplung abstellen musste. Am Sonntag fuhr der Pilot aus Hemer ein sehenswertes Rennen mit vielen Zweikämpfen und Positionswechseln. Spreng sammelte als Fünfter wichtige Punkte und hat in Hockenheim noch alle Chancen auf den dritten Platz in der ProAm-Meisterschaft.

 

Timo Frings, Leiter Motorsport BLACK FALCON:
„Wir haben am Sachsenring wichtige Punkte gesammelt und hatten eine starke Pace. Dank Carlos‘ Doppelsieg haben wir die Meisterschaftsentscheidung in der ProAm-Wertung auf Hockenheim vertagt. Loek hat nach zwei starken Top-5-Ergebnissen ebenfalls noch die Chance, sich um eine Position in der Meisterschaft zu verbessern. Das gleiche gilt auch für Sören, der an diesem Wochenende zwar die Pace, aber leider nicht das nötige Rennglück hatte. In Hockenheim greifen wir noch einmal voll an und wollen die Saison mit einem starken Teamergebnis erfolgreich abschließen.“

 

Auf den Social-Media-Kanälen von BLACK FALCON gibt es laufend Updates rund um die aktuelle Saison:

instagram.com/teamblackfalcon   facebook.com/teamblackfalcon

 

 line

 

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.