logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo bilstein logo pagid logo eibach logo reissdorf

siebenfache zielankunft

Das Team BLACK FALCON beendete das Auftaktrennen der VLN Langstreckenmeisterschaft 2017, bei dem ein gewaltiges Feld von 188 Startern ins Rennen gegangen war, erfolgreich mit sieben der acht eingesetzten Fahrzeuge. Nach insgesamt vier Stunden und über 700km Renndistanz konnte das Team das beste Ergebnis für die Marke Mercedes-AMG sowie zwei Podiumsplatzierungen und wichtige Punkte in der Meisterschaft verbuchen.

bf slider Dubai3

Für das Team BLACK FALCON stehen nach 24 Stunden Rennaction in der Hitze von Dubai ein fantastischer dritter Platz im Gesamtklassement und der Klassensieg in der hart umkämpften Porsche 991-Klasse zu buche. Der Mercedes-AMG GT3 Nummer 3, der von Abdulaziz Al Faisal (Saudi-Arabien), Hubert Haupt (Deutschland), Yelmer Buurman (Niederlande), Michal Broniszewski (Polen) und Maro Engel (Deutschand) pilotiert wurde, beendete das Rennen nach 578 Runden im Dubai Autodrome als Dritter, mit weniger als zwei Minuten Abstand zu Zweitplatzierten. Nicht weit dahinter kam der Porsche 911 GT3 Cup Nummer 68  des BLACK FALCON Team TMD Friction als Gesamtzwölfter ins Ziel, gleichbedeutend mit einem überlegenen Sieg in der Klasse 991 und in mitten der nominell schnelleren GT3-Fahrzeuge der A6-Klasse. Die Piloten Saud Al Faisal (Saudi-Arabien), Anders Fjordbach (Dänemark), Saeed Al Mouri (Saudi-Arabien) und Alexander Toril (Spanien) lieferten eine herausragende fahrerische Leistung und blieben, genau wie ihre Mechaniker-Crew,  über die volle 24-Stündige Distanz fehlerfrei.

bf slider

Die Stille der Wüste wird vom Sound der Pferdestärken rund um das Dubai Autodrome  durchbrochen und Team BLACK FALCON ist mitten drin. 2017 ist grade einmal zwei Wochen alt, wenn das Team BLACK FALCON seine Zelte am Nürburgring abbricht, um sich auf den Weg in die Arabischen Emirate zu machen: hier findet das zwölfte Hankook  Dubai 24-Stunden-Rennen statt. Das neue Jahr erwartet uns mit einer Saison voller spannender Rennen.

2016 10 22 slider

Beim zehnten und finalen Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gewannen Tim Scheerbarth und Alex Toril im Porsche 911 GT3 Cup “BF” die Klasse SP7. In der CUP3-Klasse der Porsche Cayman GT4 Clubsport-Fahrzeuge erreichten die beiden vom BLACK FALCON Team TMD Friction eingesetzten Autos den sechsten und achten Rang. Ein weiterer in der SP7 eingesetzter Porsche 911 GT3 Cup erreichte nicht das Ziel.

2016 10 09 VLN9

Nach einem turbulenten neunten Saisonlauf stehen für BLACK FALCON vier Zielankünfte und der Klassensieg in der Klasse SP7 zu buche. Tim Scheerbarth und Alex Toril trotzten den schwierigen Wetterbedingungen und sicherten sich außerdem die schnellste Rennrunde der stark besetzten Klasse. In einem spektakulären Fotofinish überquerten Stefan Karg, Runar Vatne und Manuel Metzger im Porsche Cayman GT4 CS #943 auf dem vierten Klassenrang die Ziellinie und holten zudem ebenfalls die schnellste Rennrunde der Klasse. Im Porsche 911 GT3 Cup beendeten Jürgen Bleul, Takis und Carsten Knechtges das Rennen auf Rang vier der Klasse SP7. Fidel Leib und Saud Al Faisal überquerten im V5-Cayman ebenfalls als Vierte ihrer Klasse das Ziel. Der vom Team BLACK FALCON eingesetzte Mercedes-AMG GT3 verunfallte kurz vor Rennende bei einsetzendem Regen.

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.