bf bilstein bf tmd friction bf fuchs bf eibach logo red bf reissdorf alkoholfrei bf pagid racingbf identicabf rkg

Silver-Cup-Sieg in Silverstone

2018 05 20 bes silverstone

BLACK FALCON gewinnt die Silver-Cup-Klasse beim zweiten Lauf zur Blancpain Endurance Series und erzielt darüber hinaus den sechsten Platz im Gesamtklassement. Alle drei BLACK FALCON AMG sammeln in Silverstone in ihren jeweiligen Klassen wichtige Meisterschaftspunkte. BLACK FALCON bleibt damit Dritter in der Gesamtwertung für Teams und übernimmt in der Silver-Cup-Klasse die Meisterschaftsführung.

Beste Wetterbedingungen und ein beeindruckendes Starterfeld mit 50 GT3-Fahrzeugen bildeten eine tolle Bühne für das Rennwochenende in Northamptonshire. Ein komplett neuer Asphalt sorgte für bessere Gripverhältnisse, weniger Reifenabnutzung und damit für nahezu zwei Sekunden schnellere Rundenzeiten im Vergleich zum letzten Jahr. Die Blancpain Endurance Series nutzte die Grand-Prix-Variante der Strecke, allerdings nutzte man die ursprünglichen Boxengebäude und die alte Start und Ziel Geraden.

Abdulaziz Al Faisal (Saudi-Arabien), Hubert Haupt (Deutschland) und Gabriele Piana (Italien) traten in der Silver-Cup-Klasse an. Nach einem starken Auftritt in den ersten Sessions lief das Qualifying nicht wie geplant. Die Startnummer 6 startete von Platz 31 im Gesamtklassement und als Sechste in der Klasse. Im Rennen funktionierte das Auto dann perfekt. Startfahrer Haupt kämpte sich schnell nach vorne und lieferte sich dann ein Duell mit dem Pole-Setter. Das Duell setzte sich bis in den Stint von Al Faisal fort. Schlussfahrer Piana brachte die hart erkämpfte Führung schließlich mit einer fehlerfreien Performance ins Ziel - Klassensieg und Gesamtposition 18 für die Startnummer 6.

Der Mercedes-AMG GT3 von Yelmer Buurman (Niederlande), Maro Engel (Deutschland) und Luca Stolz (Deutschland) mit der Startnummer 4 sorgte bereits im freien Training für Aufsehen. Stolz war der erste Fahrer, der eine Zeit von 1:59.000 Minuten unterschritt. Seine Zeit von 1:58.999 Minuten reichte schließlich für Platz zwei. Im Qualifying erzielte das Trio die sechstschnellste Zeit. In einem starken Auftaktstint gewann Engel einige Positionen. Bis zur Übergabe an Stolz, die vom Team aus taktischen Gründen vorgezogen wurde, befand er sich in der Führungsgruppe. Beim Stopp verlor die Mannschaft einige Positionen, die Stolz dank einer tollen Performance auf der Strecke wieder zurückeroberte. Für das letzte Renndrittel übernahm Buurman das Steuer auf Position vier. Nach einem kleineren Kontakt mit einem Konkurrenten und einem atemberaubenden Duell in der letzten Runde überquerte das Auto den Zielstrich auf Gesamtposition sechs.

Rui Aguas (Portugal), Saud Al Faisal (Saudi-Arabien) und Kriton Lendoudis (Griechenland) wechselten sich am Steuer des AMG GT3 mit der Nummer 5 ab. Das Trio wurde von Session zu Session schneller und rückte dadurch in der PRO-AM-Klasse sukzessive nach vorne. Als Klassenzehnter gestartet legte Lendoudis mit einem guten ersten Stint die Grundlage für ein gutes Ergebnis. Al Faisal zeigte im mittleren Rennabschnitt eine tolle Performance am Steuer des AMG und übergab den Wagen an Aguas. Der erfahrene Portugiese machte weitere Positionen gut und sicherte der Mannschaft den fünften Platz in der PRO-AM-Klasse und Position 28 im Gesamtklassement.

Nach nur zwei Wochen Pause steht bereits der dritte Lauf der Blancpain Endurance Series auf dem Paul Ricard Circuit im Süden Frankreichs auf dem Programm.

 

Rennkalender
Blancpain Endurance Series
Lauf 3: 1-2 Juni (Paul Ricard)
Testtag: 3 Juli (Spa)
Lauf 4: 26-29 Juli (Spa 24 Hours)
Lauf 5: 29-30 September (Barcelona)

 

line

Unsere Partner:

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok