logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo geku logo eibach logo pagid logo bilstein

BLACK FALCON mit starkem Line-Up bei der Jubiläumsausgabe der 24 Stunden Nürburgring

BLACK FALCON Poster 24h-Rennen 2022

BLACK FALCON geht beim 50-jährigen Jubiläum des ADAC 24h Rennens Nürburgring mit vier stark besetzen Fahrzeugen an den Start. Die Mannschaft aus Meuspath am Nürburgring schickt beim Langstreckenklassiker erstmals drei Porsche 992 GT3 Cup in der Klasse CUP2 ins Rennen. Außerdem setzt das Team den neuen Porsche Cayman GT4 RS Clubsport in der Klasse SP10 für GT4-Fahrzeuge ein.
Das „größte Autorennen der Welt“ findet am kommenden Wochenende (28./29. Mai) auf der 25,378 km langen Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife des Nürburgrings statt. Zum 24h-Marathon werden bis zu 200.000 Fans erwartet, die nach zwei Jahren Corona-Pandemie endlich auch wieder rund um die Nordschleife für Partystimmung sorgen dürfen. Die 27-stündige Live-Berichterstattung durch RTL NITRO stellt dabei einen neuen Rekord für die weltweit längste TV-Liveübertragung auf.

BLACK FALCON Team IDENTICA
Das BLACK FALCON Team IDENTICA startet mit großen Ambitionen und hervorragender Besetzung beim Saisonhighlight auf der Nordschleife. Die IDENTICA-Stammpiloten Paul Harkema und Tobias Müller kommen auch beim Langstreckenklassiker im Cockpit des Porsche 992 GT3 Cup (#121) zum Einsatz. Das Duo, das in der Vorbereitung bereits einen NLS-Klassensieg erzielte, erhält beim 24h-Rennen mit Noah Nagelsdiek und Tim Scheerbarth zwei schnelle und erfahrene Top-Fahrer als Unterstützung. Nagelsdiek absolvierte schon die gesamte Saison 2021 als IDENTICA-Junior und debütierte zum Saisonende 2021 erstmals im BLACK FALCON GT3-Porsche. Scheerbarth war zuletzt 2019 im BLACK FALCON Team IDENTICA aktiv und gewann damals – gemeinsam mit Tobias Müller – den VLN-Meistertitel in der Klasse SP10. Das Quartett tritt in der äußerst stark besetzten Klasse CUP2 innerhalb der neu ausgeschriebenen „Porsche Endurance Trophy Nürburgring“ an.

BLACK FALCON
Ebenfalls in der Klasse CUP2 starten beim großen 24h-Jubiläum zwei Porsche 992 GT3 Cup unter der Bewerbung von BLACK FALCON. Den 911er mit der Startnummer 122 teilen sich dabei Peter Ludwig, Doppelstarter Noah Nagelsdiek, Reinhold Renger und Maik Rosenberg. Ludwig, Nagelsdiek und Rosenberg bestreiten die gesamte NLS-Saison 2022 auf dem Cup 2-Fahrzeug und konnten beim 3. Lauf der NLS Ende April den Sieg in der AM-Wertung einfahren. Für den 24h-Marathon stößt der erfahrene Reinhold Renger zum eingespielten Trio hinzu. Im Fahrzeug mit der Startnummer 123 gehen Ben Bünnagel, Mustafa Mehmet Kaya, Gabriele Piana und Mike Stursberg an den Start. Wie im Schwesterfahrzeug teilen sich drei der vier Piloten den 992 Cup während der gesamten NLS-Saison. Kaya, Piana und Stursberg konnten bereits beim Saisonauftakt der NLS die AM-Wertung der Porsche Endurance Trophy Nürburgring einfahren, die bislang fest in der Hand der BLACK FALCON-Piloten liegt. Mit Ben Bünnagel erhält das Trio den zweimaligen 24h-CUP3-Klassensieger der Jahre 2020 und 2021 als Unterstützung.

BLACK FALCON Team TEXTAR
Das BLACK FALCON Team TEXTAR geht mit einem Porsche Cayman GT4 RS CS (#85) in der Klasse SP10 für Fahrzeuge nach SRO-GT4-Reglement an den Start. In der SP10 werden GT4- Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller durch die sogenannte „Balance of Performance“ mittels Mindestgewicht, Tankvolumen und Maximalleistung auf das gleiche Rundenzeiten-Niveau gebracht. Bei der diesjährigen Ausgabe des 24h-Rennens treten insgesamt acht hervorragend besetzte Fahrzeuge von vier unterschiedlichen Herstellern an. Im Kampf um die Podestplätze wird der TEXTAR-Cayman von Martin Meenen, Marco Müller, Carsten Palluth und Tobias Wahl pilotiert. Müller, Palluth und Wahl waren bereits beim NLS-Saisonauftakt siegreich und fuhren beim letzten Vorbereitungsrennen, den ADAC 24h Qualifiers, auf Platz zwei. Mit Martin Meenen stößt ein weiterer BLACK FALCON-Stammpilot zum eingespielten Trio hinzu.

Alexander Böhm, Geschäftsführer BLACK FALCON:
„BLACK FALCON steht beim härtesten Rennen der Welt bereits zum 17. Mal am Start, trotzdem ist der diesjährige 24h-Marathon etwas ganz Besonderes: Nach zwei Jahren voller Pandemie-bedingter Einschränkungen dürfen wir uns nun endlich wieder auf voll besetzte Tribünen, zehntausende Fans rund um die Nordschleife und nicht zuletzt auf zahlreiche Gäste vor Ort in unserer Tower-Lounge freuen.

Nach Wochen der intensiven Vorbereitung freuen wir uns auf ein großartiges und spannendes Rennen. Wir wünschen unseren Fahrern viel Erfolg und unseren Partnern, Gästen und Fans viel Spaß beim großen Jubiläumsrennen rund um die Uhr!

 

Timo Frings, Leiter Motorsport bei BLACK FALCON:
„Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist jedes Jahr unser absolutes Saisonhighlight. Wir treten mit schnellen und erfahrenen Fahrerpaarungen an und sind als Team bestens vorbereitet. Die Konkurrenz ist in beiden Klassen sehr stark, doch wir rechnen uns mit allen vier Fahrzeugen Chancen auf das Klassenpodium aus. Die neu geschaffene „Porsche Endurance Trophy Nürburgring“ hat bereits in der NLS für reichlich Action gesorgt. Beim 24h-Rennen sind die Fahrzeuge der Cup 2-Klasse teilweise so hochwertig besetzt wie sonst nur GT3-Fahrzeuge. Auch in der Klasse SP 10 ist die Konkurrenz stark wie selten zuvor. Wir nehmen die Herausforderung gerne an und können die Veranstaltung kaum erwarten!“

 

Zeitplan:

Donnerstag, 26.05.
12:30 – 14:00 Qualifying 1
20:30 – 23:30 Qualifying 2

Freitag, 27.05.
14:10 – 15:10 Qualifying 3
17:50 – 20:00 Top Qualifying

Samstag, 28.05.
11:00 – 11:45 Warm-Up
16:00  Rennstart

Sonntag, 29.05.
16:00  Zieleinlauf

 

Auf den Social-Media-Kanälen von BLACK FALCON gibt es laufend Updates rund um die aktuelle Saison:

instagram.com/teamblackfalcon   facebook.com/teamblackfalcon

 

 line

 

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.