logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo bilstein logo pagid logo eibach logo reissdorf

Historischer Rekord und zwei Siege in der Rookie-Wertung

BLACK FALCON Porsche 911 GT3 Cup 992 von Carlos Rivas in Monza

Porsche Carrera Cup Deutschland - Rennbericht Monza

Das BLACK FALCON Team TEXTAR hat beim vierten Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland im italienischen Monza mit Carlos Rivas (#6) einen historischen Rekord in der ProAm-Wertung gefeiert und mit Loek Hartog (#4) zwei erste Plätze in der Rookie-Wertung erzielt. Auf der Highspeed-Strecke im königlichen Park von Monza sicherte sich Rivas in der mit acht Fahrzeugen stark besetzten ProAm-Klasse zunächst die Poleposition für das Samstagsrennen und Startposition zwei für den Sonntag. Im siebten Saisonrennen am Samstagnachmittag kontrollierte Rivas erneut das Geschehen in der Klasse und sicherte sich seinen 35. Sieg in der ProAm-Wertung des Porsche Carrera Cup Deutschland. Damit ist der Luxemburger, der all seine Porsche Carrera Cup – Erfolge im Team BLACK FALCON erzielte, nun der erfolgreichste ProAm-Pilot in der Geschichte des traditionsreichsten Markenpokals der Welt. Im Sonntagsrennen wurde Rivas in Führung liegend kurz vor Rennende in eine Kollision verwickelt und noch als 7. in der Klasse gewertet. Nach sieben Siegen in acht Rennen führt Rivas die ProAm-Wertung zur Saisonhalbzeit weiter komfortabel an.
Loek Hartog (#4) sicherte sich im äußerst hart umkämpften Qualifying am Samstagmorgen eine gute Ausgangsposition für die beiden Rennen. Im 29 Fahrzeuge starken Feld stellte der Niederländer seinen Porsche 911 GT3 Cup auf die Startpositionen sechs (Samstag) und neun (Sonntag). Im ersten Rennen des Wochenendes lieferte der 18-Jährige eine souveräne Leistung ab. Hartog fuhr als Fünfter im Gesamtklassement sein bislang bestes Saisonergebnis ein und gewann zudem die Rookie-Wertung. Im zweiten Rennen am Sonntagnachmittag sah der Niederländer nach harten Positionskämpfen die Zielflagge auf Gesamtposition 10 und sicherte sich erneut den Sieg in der Rookie-Wertung. Durch die Maximalausbeute von 50 Punkten am Monza-Wochenende führt Hartog nun die Rookie-Wertung zur Saisonhalbzeit mit elf Punkten Vorsprung an.

Bereits in drei Wochen startet der Porsche Carrera Cup Deutschland in die zweite Saisonhälfte. Das fünfte Rennwochenende findet vom 9. bis 11. Juli in Zandvoort (NL) statt.
 
Loek Hartog: 
„Wir hatten in Monza unser bisher bestes Wochenende in diesem Jahr, haben zwei Siege in der Rookie-Wertung gefeiert und führen die Tabelle wieder an. In der Gesamtwertung haben wir den fünften Platz erreicht, ein Level, das wir für den Rest der Saison zumindest halten wollen.
Die erste Saisonhälfte ist nun vorbei – es gab Höhen und Tiefen und wir haben viel dazugelernt. Das Team und ich sind voll motiviert für die zweite Saisonhälfte. Der Speed ist da. Das Ziel ist es nun, um Podiumsplätze in der Gesamtwertung zu kämpfen und in der Rookie-Wertung weiterhin ganz vorne mitzumischen.“

Carlos Rivas:
„Am Samstag war mein oberstes Ziel, das Rennen zu gewinnen und den siebten Saisonsieg einzufahren. In den letzten Runden habe ich natürlich auch an den Rekord gedacht und mich unglaublich über diese Bestmarke gefreut. Nach meinem guten Start am Sonntag lagen wir bis zwei Runden vor Zieleinfahrt in Führung – leider habe ich dann einen kleinen Fehler gemacht, welcher zu einem Dreher führte. Mein Konkurrent konnte nicht schnell genug reagieren und es kam zu einer Kollision, welche mich dann zurückfallen ließ. Das war wirklich Pech - aber Haken dran und volle Konzentration auf das nächste Rennen in Zandvoort.“

Auf den Social-Media-Kanälen von BLACK FALCON gibt es laufend Updates rund um die aktuelle Saison:
instagram.com/teamblackfalcon   facebook.com/teamblackfalcon

 

 line

 

BLACK FALCON Partner

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.