logo identica logo fuchs logo textar logo eae logo bilstein logo reissdorf logo rkg logo pagid logo eibach

Bühne frei für den Marathon in der „Grünen Hölle“

2020 09 23 website hero

ADAC 24-Stunden-Rennen Nürburgring - Vorschau

In dieser Woche steht für BLACK FALCON mit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring das große Saisonhighlight auf dem Programm. Nach einer intensiven und erfolgreichen Vorbereitungsphase – u.a. mit fünf Läufen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS)- setzt das Team aus Meuspath am kommenden Wochenende drei hervorragend besetzte Fahrzeuge in drei verschiedenen Klassen ein. An der Spitze des Engagements steht der BLACK FALCON Team IDENTICA Porsche 911 GT3 Cup MR (#35) in der Klasse SP-PRO. In der Klasse SP8T startet der Mercedes-AMG GT4 (#38), in diesem Jahr ungeschlagener Seriensieger in der NLS, für das BLACK FALCON Team TEXTAR. Komplettiert wird das Aufgebot vom TEXTAR-Porsche Cayman GT4 (#306) in der Klasse CUP3. Für BLACK FALCON ist es bereits die 15. Teilnahme beim Langstreckenklassiker auf dem Nürburgring. Das 24-Stunden-Rennen wird vom Free-TV-Sender RTL Nitro sowie per Livestream rund um die Uhr übertragen. Zusätzlich steht rund um die Fahrzeuge von BLACK FALCON ab Donnerstag die neue Webseite https://live.black-falcon.de zur Verfügung.

Das legendäre 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bildet das alljährliche Highlight im Nordschleifen-Kalender. Zum Einsatz kommt - anders als bei der NLS - die 25,378 Kilometer lange Kombination aus Grand-Prix-Kurs (ohne Mercedes-Arena) und Nordschleife. Bei der 48. Ausgabe des Klassikers stehen in diesem Jahr bis zu 100 Fahrzeuge am Start, die am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr das wohl härteste Rennen im Motorsport in Angriff nehmen. Weltweite TV-Übertragungen und Livestreams transportieren das Spektakel rund um die Nürburg direkt ins Wohnzimmer der riesigen Fangemeinde.

BLACK FALCON Team IDENTICA (#35)
In den ersten beiden Jahren der Partnerschaft von IDENTICA und BLACK FALCON feierte das Team mit dem IDENTICA-Mercedes-AMG GT4 beim 24-Stunden-Rennen zwei Mal den Sieg (2018, 2019) in der Klasse SP10 der GT4-Fahrzeuge sowie den Gewinn der VLN-GT4-Meisterschaft im Jahr 2019. Nach den großen Erfolgen mit AMG wechselte man für die Saison 2020 auf den Porsche 911 GT3 Cup MR SP-PRO, der in der Vorbereitungsphase zum 24-Stunden-Rennen mit vier Klassensiegen in fünf NLS-Rennen bereits äußerst erfolgreich unterwegs war. Am Steuer des über 500 PS starken Porsche mit der Startnummer 35 wechseln sich Marek Böckmann, Tobias Müller, Carlos Rivas und Maik Rosenberg ab. Das Quartett war bereits beim letzten Härtetest vor dem 24-Stunden-Rennen, dem NLS-6-Stunden-Rennen vor vier Wochen, in dieser Besatzung unterwegs, sicherte sich den Klassensieg in der SP-Pro und schlug darüber hinaus ein Drittel der Fahrzeuge aus der GT3-Top-Klasse SP9.

BLACK FALCON Team TEXTAR (#38 und 306)
Das BLACK FALCON Team TEXTAR feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal startet BLACK FALCON mit TEXTAR unter einem eigenen Teamnamen beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Seit dem ersten Rennen im Jahr 2011 konnte man zusammen bereits 12 Klassensiege beim Langstrecken-Klassiker in der Grünen Hölle feiern. In diesem Jahr könnten zwei weitere hinzukommen: Der Mercedes-AMG GT4 mit der Startnummer 38 startet in der Klasse SP8T, der hubraumstärksten Fahrzeuge mit Turbolader. Am Steuer wechseln sich Mustafa Mehmet Kaya, Reinhold Renger, Mike Stursberg und Tristan Viidas ab. In der NLS sicherte sich das Team mit wechselnden Fahrerbesatzungen in diesem Jahr bislang alle fünf Klassensiege und geht daher als großer Favorit ins Rennen. Im zweiten TEXTAR-Fahrzeug, dem Porsche 718 Cayman GT4 CS mit der Startnummer 306, kommen Ben Bünnagel, „Max“, Florian Naumann und Michael Rebhan zum Einsatz. Das Quartett startet zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung, vereint unter sich jedoch diverse 24h-Klassensiege und NLS-Erfolge. Michael Rebhan war im Jahr 2007 einer der vier Piloten, die für BLACK FALCON den ersten Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen überhaupt einfuhren. Die schlagkräftige Mannschaft startet mit dem Cayman in der CUP3-Klasse, in der ausschließlich Porsche Cayman GT4 gegeneinander antreten, und hat das Podium im Visier.

 

Stimmen vor dem Rennen

Timo Frings, Leiter Motorsport BLACK FALCON:
„Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist für BLACK FALCON in jedem Jahr das absolute Saisonhighlight. Ein Blick auf die Wettervorhersage, die mehrere Regenschauer im Rennverlauf ankündigt, verspricht eine besondere Herausforderung. Wir sind bestens vorbereitet und werden alles geben, um mit unseren Autos aufs Podium zu fahren.“

Alexander Böhm, Geschäftsführer BLACK FALCON:
„Das 24h-Rennen Nürburgring 2020 ist für uns in mehrfacher Hinsicht ein schönes Jubiläum: Für mich selbst ist es das zwanzigste 24h-Rennen Nürburgring als Fahrer oder Teamchef, für BLACK FALCON ist es der 15. Start beim Langstrecken-Klassiker. Seit dem ersten 24h-Rennen im Jahr 2006 geht BLACK FALCON mit Fahrwerkstechnik von BILSTEIN an den Start. Zehnjähriges 24h-Jubiläum feiern wir in diesem Jahr mit unseren Partnern Fuchs, Reissdorf alkoholfrei und TMD Friction. Bereits seit fünf Jahren gehen wir zusammen mit unserem Partner Eibach in das 24h-Rennen, seit 2018 arbeiten wir zudem äußerst erfolgreich mit IDENTICA zusammen.

Mit 21 Klassen- und zwei Gesamtsiegen hat sich BLACK FALCON in dieser Zeit zu einem der erfolgreichsten Teams in der Geschichte des Eifel-Klassikers entwickelt, dies war nur durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern möglich, für die ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken möchte.

Wir blicken voller Vorfreude auf das Saisonhighlight am kommenden Wochenende und werden alles dafür tun, ein weiteres erfolgreiches Kapitel zu unserer 24-Stunden-Historie hinzuzufügen.“

 


Auf den Social-Media-Kanälen von BLACK FALCON gibt es laufend Updates rund um das Saisonhighlight:

instagram.com/teamblackfalcon          facebook.com/teamblackfalcon

 

 

 line

2020 09 23 newsletter line up

BLACK FALCON Partner

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok