logo bilsteinlogo am solutionslogo fuchslogo textarlogo reissdorf logo pagidlogo identicalogo rkglogo eibach

Neuausrichtung bei BLACK FALCON – Fokussierung auf den Kundensport

2020 06 18 website hero

BLACK FALCON Pressemitteilung 18.06.2020

Nach zehn äußerst erfolgreichen Jahren zieht sich BLACK FALCON zum Saisonstart 2020 aus dem professionellen GT3 - Sport auf der Nürburgring Nordschleife sowie der GT World Challenge zurück.
Das Engagement von BLACK FALCON im Porsche Carrera Cup Deutschland sowie im Kundensport auf der Nürburgring Nordschleife bleibt hingegen unverändert erhalten.
Noch stärker fokussieren wird sich BLACK FALCON zukünftig auf nationale und internationale Kundensport – Einsätze mit AMG-, Ferrari- und Porsche-Fahrzeugen sowie auf die Betreuung von kundeneigenen Rennfahrzeugen auf den interessantesten Rennstrecken der Welt.
Die während der Corona – Krise begonnenen Simracing - Aktivitäten von BLACK FALCON sollen indes weiter ausgeweitet und professionalisiert werden.

Fokussierung auf den Kundensport
BLACK FALCON wird sich zukünftig noch mehr auf sein Kerngeschäft, den Kundensport mit hochwertigen GT-Fahrzeugen, konzentrieren. Hierzu gehören die weltweiten Einsätze in der 24h Series by Creventic mit AMG GT3, GT4, und Porsche – Fahrzeugen. In der 24h Series konnte BLACK FALCON seit 2012 bereits sieben Gesamtsiege feiern. Auf europäischer Ebene steht auch weiterhin der Porsche Carrera Cup Deutschland und ab 2021 zusätzlich die Ferrari Challenge im Fokus. Im nationalen Rennsport liegt der Schwerpunkt wie zuvor auf den Langstreckenrennen der NLS und den 24h – Veranstaltungen am Nürburgring. Hier bildet der neue Porsche 991 GT3 Cup MR Pro künftig die Speerspitze der BLACK FALCON – Flotte. Mit diesem Fahrzeug sind, bei vergleichsweise günstigen Einsatzkosten, Rundenzeiten nahe an den GT3 – Fahrzeugen möglich. Der Mercedes - AMG GT4 in der über 500 PS starken SP8T – Variante sowie der Porsche Cayman GT4 runden das BLACK FALCON Langstrecken - Programm zusammen mit den Porsche 911 – Fahrzeugen in der Produktionswagen-Klasse ab. Sämtliche Kundensport – Einsätze werden zukünftig vom neuen Leiter Motorsport bei BLACK FALCON, Timo Frings, in Zusammenarbeit mit dem langjährigen technischen Leiter, Niko Driediger, koordiniert und durchgeführt.

Schwerpunkt kundeneigene Fahrzeuge
Deutlich ausweiten wird BLACK FALCON die Services rund um kundeneigene Renn- und Sportwagen. BLACK FALCON wartet die Fahrzeuge seiner Kunden ganzjährig am Standort Meuspath und setzt diese je nach Kundenwunsch bei Test- und Rennveranstaltungen auf der ganzen Welt ein. Den Schwerpunkt bilden hierbei im Sommer die Rennstrecken in Deutschland und seinen Nachbarländern, im Winter die Strecken in Südeuropa, USA und im mittleren Osten.

Firmen-Incentives am Nürburgring
Seit jeher gehören Incentives mit Industriepartnern und Gästen zum Kerngeschäft der Marke BLACK FALCON. Zusätzlich zu den Möglichkeiten im Hauptgebäude in Meuspath steht seit Anfang 2019 die BLACK FALCON TOWER – LOUNGE im TÜV – Tower der Nürburgring GP-Strecke für Events zur Verfügung. Sobald die Corona – bedingten Beschränkungen aufgehoben sind, kommen die BLACK FALCON Fahrer, Partner und Gäste wieder in den Genuss des reichhaltigen Event– Angebotes von BLACK FALCON rund um den Nürburgring.

Simracing - Programm für BLACK FALCON - Fahrer
Seit März 2020 engagiert sich BLACK FALCON, zusätzlich zu den weltweiten Einsätzen im realen Motorsport, auch in der DNLS, der „Digitalen Nürburgring Langstrecken Serie“. Im Laufe des Jahres sollen Engagements in weiteren Serien hinzukommen. Den BLACK FALCON – Fahrern stehen hierbei auf Wunsch erfahrene Simracing – Spezialisten als Coaches zur Seite. Ab Herbst 2020 steht den BLACK FALCON – Fahrern zusätzlich ein professioneller Simulator im BLACK FALCON – Hauptquartier in Meuspath zur Verfügung.

Auszeit vom professionellen GT3 – Sport
BLACK FALCON gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Teams im internationalen GT3-Sport. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die in Zusammenarbeit mit Mercedes - AMG durchgeführten Einsätze auf der Nürburgring Nordschleife und bei der GT World Challenge. Aufgrund der zunehmenden Professionalisierung stellt die Finanzierung dieser Einsätze für ein rein durch den Rennsport finanziertes Privatteam eine große Herausforderung dar. Vor der Corona – Krise konnte diese Herausforderung durch Einnahmen aus Partnerverträgen, dem Kundensportprogramm von BLACK FALCON sowie aus Firmen-Incentives über viele Jahre gut bewältigt werden. Angesichts der erheblichen Beeinträchtigungen des Motorsports durch Reisebeschränkungen, der Absage von Großveranstaltungen und des Verbotes von Zuschauern und Teamgästen an der Strecke werden diese Einnahmen jedoch für längere Zeit zum großen Teil wegfallen.  Die Entscheidung zur Auszeit vom werksunterstützten Rennsport war für BLACK FALCON daher die unausweichliche Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona – Pandemie.
Dazu BLACK FALCON – Geschäftsführer Alexander Böhm: „Die letzten drei Monate waren mit Abstand die schwierigsten in der 15 – jährigen Teamhistorie. Das Veranstaltungsverbot betrifft fast all unsere Geschäftsbereiche und sorgt aktuell für Umsatzeinbußen von über 90%. Wir haben uns daher entschlossen, uns bis mindestens Ende 2021 aus dem professionellen GT3 – Sport zurückzuziehen, also auf werksunterstützte Einsätze mit Profi-Fahrern zu verzichten. Dies war eine reine Kopfentscheidung und zur wirtschaftlichen Absicherung von BLACK FALCON leider unvermeidlich.“

Erfolgreiche GT3 – Historie auf dem Nürburgring und in der GT World Challenge
Am 16.10.2010 startete erstmals ein von BLACK FALCON eingesetzter Mercedes SLS AMG GT3 bei der VLN auf dem Nürburgring. Gleich beim ersten Lauf erzielte BLACK FALCON mit den Fahrern Thomas Jäger und Christopher Haase den Gesamtsieg, welcher zugleich den weltweit ersten Sieg eines SLS AMG GT3 überhaupt sowie den ersten Gesamtsieg eines Mercedes auf der Traditionsstrecke nach 12 Jahren bedeutete. In den darauffolgenden neun Jahren erzielte BLACK FALCON mit dem SLS AMG GT3 sowie dem Mercedes - AMG GT3 insgesamt 14 Gesamtsiege auf der Nürburgring-Nordschleife, davon zwei beim legendären Klassiker, dem 24h-Rennen Nürburgring.
Seit 2012 engagiert sich BLACK FALCON zudem in der GT World Challenge (vormals Blancpain GT Series), die bisherigen Highlights sind zwei Gesamtsiege sowie der Titel im Blancpain GT Series Endurance Cup im Jahr 2018.

BLACK FALCON – Fahrer gründet eigenes GT3 – Team
Im Zuge der jüngsten Entwicklungen hat sich der langjährige BLACK FALCON – Fahrer Hubert Haupt zur Gründung eines eigenen, professionellen GT3 – Teams entschlossen. Dazu BLACK FALCON – Geschäftsführer Alexander Böhm: „Wir bedanken uns bei Hubert Haupt für die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre und wünschen ihm und seinen Mitarbeitern viel Glück und Gutes Gelingen für die neue Herausforderung.“

 

line

BLACK FALCON Partner

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok