logo bilsteinlogo am solutionslogo fuchslogo textarlogo reissdorf logo pagidlogo identicalogo knuffilogo eibach

BLACK FALCON feiert Gesamtsieg und mehrere Meistertitel beim VLN Saisonfinale

2019 10 28 website hero

VLN Langstreckenmeisterschaft – Rennbericht Lauf 9

Die europäische Motorsportsaison endete für BLACK FALCON am Samstag mit einem krönenden Abschluss. Die Mannschaft aus Meuspath holte beim Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring den vierten Gesamtsieg des Jahres. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren Patrick Assenheimer (DE) und Maro Engel (DE) mit dem BLACK FALCON Team AutoArena Mercedes-AMG GT3 #6 in der letzten Runde von Platz drei auf Rang eins vor und sicherten dem Team damit die VLN Speed-Trophäe sowie den SP9-Pro-Meistertitel für Assenheimer. Das Schwesterfahrzeug, der AM Solutions Mercedes-AMG GT3 #16 von Adam Christodoulou (GB), Hubert Haupt (DE) und Dirk Müller (DE), kam auf Gesamtposition fünf ins Ziel. In der Klasse SP10 gewannen Tobias Müller (DE), Tim Scheerbarth (DE) und Tristan Viidas (EE) mit dem Mercedes-AMG GT4 #162 nach einem intensiven Vierkampf um den Tagessieg ebenfalls zum vierten Mal in dieser Saison. Dank dieses Erfolges sicherten sie sich und dem BLACK FALCON Team IDENTICA den Meistertitel in der GT4-Klasse. In der Klasse SP8T holten sich Nico Bastian (DE), Mustafa Mehmet Kaya (TR) und Mike Stursberg (DE) mit dem BLACK FALCON Team Knuffi AMG GT4 #152 den Klassensieg. Ihre Teamkollegen Marek Böckmann (DE), Axel König (DE) und Tobias Wahl (DE) wurden mit dem Knuffi-AMG GT4 #155 Vierte in der Klasse. Auch in der stärksten Produktionswagenkategorie gab es Grund zur Freude: Alexander Akimenkov (RU), Ronny Lethmate (DE) und Vasilii Selivanov (RU) wurden mit dem BLACK FALCON Team TEXTAR Porsche 991 Carrera #395 Zweite in der V6. Ihre Teamkollegen Uwe Lebens (DE) und Michael Lindmayer (DE) kamen im 911er mit der #394 auf Platz sieben über den Zielstrich.

BLACK FALCON Team AutoArena Motorsport / Mercedes-AMG Team BLACK FALCON
Die beiden Mercedes-AMG GT3 starteten hervorragend in den letzten VLN-Lauf des Jahres. Im Zeittraining erzielte Christodoulou am Steuer der #16 die schnellste Zeit und stellte den AM Solutions AMG GT3 auf die Poleposition. Im Rennen kamen beide Autos innerhalb der ersten beiden Rennrunden zu einem ungeplanten Stopp an die Box – Laub blockierte den Ansaugtrakt der beiden AMG und sorgte in der Folge für steigende Motortemperaturen. Anschließend startete das Team eine sehenswerte Aufholjagd, die in der letzten Rennrunde ihren Höhepunkt fand: Zunächst eroberte die #6 auf der Grand Prix Strecke den zweiten Platz. Auf der letzten Nordschleifen-Runde setzte er den Führenden Manthey-Porsche #911, den im Anschluss an das Rennen eine Zeitstrafe erwartete, im Fernduell mit schnellen Sektor-Zeiten unter Druck. Nach einer Kollision der #911 bei einer Überrundung übernahm der AutoArena AMG GT3 auf der Strecke die Führung und wurde als Sieger abgewunken. Dank des vierten Siegs im siebten Rennen gewinnt Assenheimer den Meistertitel in der Top-Klasse SP9-Pro und gleichzeitig die VLN-Speed-Trophäe, die an das erfolgreichste Auto der Saison (Ergebnisse Gesamtklassement) vergeben wird. Der AM Solutions AMG GT3 #16 kam kurze Zeit später auf Platz fünf ins Ziel.

BLACK FALCON Team IDENTICA
In der Klasse SP10 war die Ausgangslage vor dem VLN-Saisonfinale denkbar knapp: Im Duell um die SP10-Meisterschaft lag der BLACK FALCON Team IDENTICA Mercedes-AMG GT4 #162 von Müller, Scheerbarth und Viidas nahezu gleichauf mit dem BMW M4 GT4 #181, sodass die Titel-Entscheidung bei VLN9 in einem direkten Duell ausgetragen wurde. Den ersten Schlagabtausch im Qualifying entschied BLACK FALCON für sich, doch im Rennen entwickelte sich schnell ein enger Vierkampf um den Klassensieg. Müller, Scheerbarth und Viidas setzten sich in der zweiten Rennhälfte an der Spitze fest und kämpften bis zur letzten Kurve um den Sieg, der ihnen schließlich den Titel in der SP10 bescherte.

BLACK FALCON Team Knuffi
In der Klasse SP8T starteten zwei Mercedes-AMG GT4 für das BLACK FALCON Team Knuffi. Die Startnummer 152 von Bastian, Kaya und Stursberg war an diesem VLN-Samstag nicht zu stoppen. Von der Poleposition gestartet fuhr das Trio zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und kam auf dem hervorragenden 12. Gesamtrang ins Ziel. Ihre Teamkollegen Böckmann, König und Wahl im AMG GT4 #155 machten dank einer Schlussoffensive in den letzten Runden einige Positionen im Gesamtklassement gut und fuhren schließlich mit nur acht Sekunden Rückstand auf Platz drei als Vierte in der SP8T über die Ziellinie.

BLACK FALCON Team TEXTAR
Das BLACK FALCON Team TEXTAR schickte bei VLN 9 drei Porsche an den Start. In der SP7 starteten Maik Rosenberg (DE) und Carlos Rivas (LU) mit dem Porsche 991 GT3 Cup MR2 #57 von der Poleposition ins Rennen, das für das Duo keine Runde dauern sollte. Ein Unfall nach einer unverschuldeten Kollision sorgte für ein vorzeitiges Rennende.
Bei den Produktionswagen sicherten sich Akimenkov, Lethmate und Selivanov mit dem Porsche 991 Carrera die Poleposition in ihrer Klasse V6. Das Trio fuhr nach vier Stunden auf Platz zwei über die Ziellinie. Ihre Teamkollegen Lebens und Lindmayer erledigten im Schwesterfahrzeug mit der #394 einen fehlerfreien Job und wurden bei ihrem zweiten Saisonrennen Siebte. Aufgrund eines Protests ist das Endergebnis in der Klasse V6 noch nicht offiziell.

Stimmen zum Rennen

Sean Paul Breslin (Teamchef BLACK FALCON GT): „Nach den Problemen in der ersten Runde war der Sieg in weite Ferne gerückt. Wir haben jedoch nicht aufgegeben und alles gegeben, denn auf der Nordschleife kann jederzeit eine Menge passieren.  Vielen Dank an das gesamte Team für den gelungenen Abschluss und die beste VLN-Saison bisher.“

Timo Frings (Leiter Motorsport BLACK FALCON Team Customer Racing): „Wir haben beim Saisonabschluss noch einmal ein gutes Ergebnis erzielt und dank einer tollen Leistung des gesamten Teams den vierten Klassensieg in der SP10 und damit den Meistertitel erzielt. Außerdem konnten wir mit Knuffi-AMG #152 den sechsten SP8T-Klassensieg in diesem Jahr feiern. Vielen Dank an unsere Fahrer, unsere Partner und das gesamte Team für die erfolgreichste VLN-Saison in der BLACK FALCON Teamgeschichte.“

 

Weitere Informationen rund um das Team BLACK FALCON gibt es tagesaktuell auf den Social-Media-Kanälen des Teams:

instagram.com/teamblackfalcon          facebook.com/teamblackfalcon  

 

line

 

BLACK FALCON Partner

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok