bf bilstein bf tmd friction bf fuchs bf eibach logo red bf reissdorf alkoholfrei bf pagid racingbf identicabf rkg

Gesamtsieg für BLACK FALCON beim ADAC Qualifikationsrennen 24h Rennen

2018 04 17

Bei der Generalprobe zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sicherten sich Yelmer Buurman, Jan Seyffarth und Thomas Jäger im Mercedes-AMG GT3 (#5) des Mercedes-AMG Team BLACK FALCON nach sechs spannenden Rennstunden den Gesamtsieg. Zwei weitere AMG GT3 aus dem Hause BLACK FALCON kamen in den Top-10 ins Ziel. In der Klasse V6 erzielten Stephan Köhler, Axel König, Norbert Schneider und Alexander Böhm im Porsche 911 Carrera einen Klassensieg für das BLACK FALCON Team TMD FRICTION.

BLACK FALCON war beim Prolog zum 24h-Rennen unter anderem mit drei Mercedes-AMG GT3 am Start. Neben den Gesamtsiegern Yelmer Buurman, Jan Seyffarth und Thomas Jäger traten Adam Christodoulou, Maro Engel und Manuel Metzger im Auto mit der Startnummer 4 an. Die beiden AMG des Mercedes-AMG Team BLACK FALCON zählten während des gesamten Wochenendes zu den schnellsten Fahrzeugen im Feld. Während Buurman, Seyffarth und Jäger nach sechs Stunden den Gesamtsieg davontrugen kamen ihre Teamkollegen mit knapp 50 Sekunden Abstand auf Platz acht ins Ziel. Eine weitere Top 10-Platzierung für BLACK FALCON sicherten sich Abdulaziz Al Faisal, Hubert Haupt, Erik Johansson und Gabriele Piana im Auto mit der Startnummer 6. Das Fahrerquartett zeigte eine hervorragende Leistung und ließ mit Gesamtrang 10 gleich mehrere werksunterstütze Fahrzeuge hinter sich.

Für das BLACK FALCON Team IDENTICA gingen Carlos Gomez, Stefan Karg, Moritz Oberheim und Fidel Leib im Mercedes-AMG GT4 (#66) an den Start. Nach technischen Problemen im Qualifying startete das Fahrzeug vom Ende der ersten Startgruppe. Gleich zu Beginn begann das Team eine packende Aufholjagd und eroberte zwischenzeitlich die Führung in der Klasse SP10. Eine Kollision gegen Rennmitte bescherte der Mannschaft einige Minuten Zeitverlust, am Ende überquerte der Mercedes-AMG GT4 die Ziellinie auf Klassenrang vier.

Das BLACK FALCON Team TMD Friction schickte derweil zwei Porsche-Fahrzeuge ins Rennen. Der Porsche 911 GT3 CUP MRII (#64) von Saud Al Faisal und Jürgen Bleul war nach einem Unfall im Qualifying in der Kürze der Zeit nicht reparabel und musste das Wochenende frühzeitig beenden. Für Stephan Köhler, Axel König, Norbert Schneider und Alexander Böhm lief es derweil deutlich besser: Von Startplatz eins der Klasse gestartet absolvierten die vier Piloten ein fehlerfreies Rennen und sicherten sich mit großem Vorsprung den Sieg in der Klasse V6.

Nach der erfolgreichen Generalprobe ist die gesamte BLACK FALCON – Mannschaft nun auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring fokussiert. Das Saison-Highlight findet vom 10. bis 13. Mai statt und wird weltweit mit großer Spannung erwartet.

 

line

Unsere Partner:

TOP