bf bilstein bf tmd friction bf fuchs bf eibach logo red bf reissdorf alkoholfrei bf pagid racing

Debüt beim VLN-Saisonhighlight: BLACK FALCON setzt auf den neuen Mercedes-AMG GT4

2017 08 17 slider

Nach der sechswöchigen Sommerpause steht am kommenden Samstag das VLN-Saisonhighlight ins Haus. Beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen startet BLACK FALCON mit insgesamt fünf Fahrzeugen. Dabei geht das Team aus Meuspath in der Klasse SP-X als „Mercedes-AMG Testteam BLACK FALCON“ mit dem erst kürzlich präsentierten Mercedes-AMG GT4 an den Start und beginnt damit ein umfangreiches Testprogramm in Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG. Dazu schickt BLACK FALCON auch einen Mercedes-AMG GT3 sowie drei Porsche-Fahrzeuge ins sechsstündige Rennen.
 

Die Speerspitze des BLACK FALCON-Aufgebotes bildet der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 7. Hubert Haupt (DE), Adam Christodoulou (GB) und Manuel Metzger (DE) treten in der mit 15 Fahrzeugen stark besetzten Klasse SP9 an und haben den Gesamtsieg im Visier. Im letzten Jahr setzte Metzger im Zeittraining eine neue Qualifying-Bestzeit und sicherte BLACK FALCON damit die Pole-Position – traditionell konnte BLACK FALCON beim 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen stets hervorragende Ergebnisse einfahren.

Das zweite Fahrzeug aus dem Hause Mercedes-AMG ist der brandneue AMG GT4. Unter der Bewerbung Mercedes-AMG Testteam BLACK FALCON wird die Startnummer 52 von Stefan Karg (DE), Fidel Leib (DE), Alexander Toril (ES) sowie Mercedes-AMG Test- und Entwicklungsfahrer Jan Seyffarth (DE) pilotiert.

Auch bei den weiteren Einsätzen in den kommenden Monaten setzt das Mercedes-AMG Testteam BLACK FALCON auf eine ausgewogene Mischung aus Amateuren und Profis, um ein möglichst vielschichtiges Feedback zu bekommen.

Das „BLACK FALCON Team TMD Friction“ geht beim längsten VLN-Rennen des Jahres mit drei Fahrzeugen und elf Fahrern ins Rennen: In der Klasse SP7 treten Jürgen Bleul (DE), „Takis“ (CH) und Carsten Knechtges (DE) in einem Porsche 991 GT3 Cup (#61) an. Nach einem unfallbedingten Fahrzeugwechsel hat das Trio das Podium der stark besetzten Klasse im Visier. In der Klasse V6 schickt BLACK FALCON gleich zwei der bewährten Porsche 911 Carrera ins Rennen. Das Cockpit der Startnummer 394 teilen sich die 24h- Klassensieger Thomas Bolz (DE) und Aurel Schoeller (DE) mit Olaf Schlüter (DE) und Miguel Toril. Das Schwesterfahrzeug (#420) pilotieren Alexander Akimenkov (RU), Axel König (DE), Norbert Schneider (DE) und Vasilii Selivanov (RU).

„Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf das VLN-Debüt des neuen AMG GT4“, so BLACK FALCON-Geschäftsführer Alexander Böhm. „Das gemeinsame Testprogramm mit Mercedes- AMG ist für BLACK FALCON sowohl ein Vertrauensbeweis als auch eine Herausforderung. Bis Mitte November stehen insgesamt 12.000 Test- und Rennkilometer auf dem Programm. Für 2018 planen wir den Einsatz von mindestens zwei eigenen AMG GT4 in der VLN und bei den 24h Nürburgring.“

Live-Informationen und Hintergründe rund um BLACK FALCON und den Einsatz beim ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen gibt es wie immer auf den Social-Media-Kanälen:
FacebookTwitterInstagram
 
Zeitplan und Sendezeiten

19.08.2017 08:30 - 10:00 Zeittraining –  live auf http://vln.de
19.08.2017 11:00 - 11:40 Startaufstellung
19.08.2017 12:00 - 18:00 Rennen –  live auf http://vln.de
19.08.2017 19:00 - 20:00 Siegerehrung

line

Unsere Partner:

TOP