logo bilsteinlogo am solutionslogo fuchslogo textarlogo reissdorf logo pagidlogo identicalogo knuffilogo eibach

Zweiter VLN-Lauf fällt Wetterkapriolen zum Opfer

2019 04 14 website hero

VLN Langstreckenmeisterschaft – Rennbericht Lauf 2

Das zweite Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring musste nach 15 Minuten Renndistanz aufgrund von einsetzendem Schneefall unterbrochen werden. Eine aufziehende Schneefront zwang die Veranstalter anschließend zur endgültigen Absage des 44. DMV-4-Stunden-Rennens. Bis dahin verlief die Veranstaltung für BLACK FALCON sehr gut: Im stark besetzten Gesamtklassement positionierten Dominik Baumann (Österreich), Adam Christodoulou (Großbritannien) und Thomas Jäger den Mercedes-AMG GT3 auf Rang neun. Der IDENTICA Mercedes-AMG GT4 von Tobias Müller (Deutschland), Tim Scheerbarth (Deutschland) und Tristan Viidas (Estland) startete nach einer starken Vorstellung im Qualifying von der Pole-Position der Klasse SP10. In der Klasse SP8T erzielten Mustafa Mehmet Kaya (Türkei), Ace Robey (USA) und Doppelstarter Tristan Viidas ebenfalls die schnellste Trainingszeit und starteten von der Pole-Position. Direkt dahinter positionierten sich Christoph Hoffmann (Deutschland), Mustafa Mehmet Kaya, der ebenfalls einen Doppelstart absolvierte, und Norbert Schneider (Deutschland) im KNUFFI Mercedes-AMG GT4 auf Klassenrang zwei. In der Klasse SP7 stellten Jeroen Bleekemolen (Niederlande), Peter Ludwig (USA) und „Takis“ (Schweiz) den BLACK FALCON Team TEXTAR Porsche 911 GT3 Cup MR II beim ersten Einsatz in dieser Saison ebenfalls auf Startplatz zwei. Bei den Produktionswagen in der Klasse V6 lagen Alexander Akimenkov (Russland), Ronny Lethmate (Deutschland) und Vasilii Selivanov (Russland) lange Zeit auf Kurs für die Pole-Position, wurden jedoch kurz vor Schluss noch auf Startplatz zwei verdrängt. Ihre Teamkollegen im Schwesterauto, Martin Meenen (Deutschland), Carsten Palluth (Deutschland), Carlos Rivas (Luxemburg) und Tobias Wahl (Deutschland) erzielten die viertschnellste Zeit.

Für BLACK FALCON steht bereits am morgigen Sonntag im königlichen Park von Monza in Italien das nächste Rennen auf dem Programm: Beim ersten Rennen des Endurance Cups der Blancpain GT Series starten zwei Mercedes-AMG GT3.
Das nächste Rennen auf der Nordschleife findet in zwei Wochen statt: Beim dritten VLN-Lauf (27.04.2019) startet BLACK FALCON voraussichtlich mit neun Fahrzeugen.

Weitere Informationen rund um das Team BLACK FALCON gibt es tagesaktuell auf den Social-Media-Kanälen des Teams:

instagram.com/teamblackfalcon   facebook.com/teamblackfalcon

 

line

BLACK FALCON Partner

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok