bf bilstein bf tmd friction bf fuchs bf eibach logo red bf reissdorf alkoholfrei bf pagid racing

Zweifach-Sieg für Black Falcon beim Porsche Carrera Cup

2017 5 20 slider

Black Falcon war beim zweiten Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Lausitzring überaus erfolgreich. Christian Engelhart startete bei beiden Rennen von der Pole-Position und jubelte nach beiden Läufen auf dem Podium. Nach einem zweiten Platz im Samstagsrennen gewann Engelhart den vierten Saisonlauf am Sonntagmorgen und sicherte Black Falcon damit den ersten Sieg in der noch jungen Carrera Cup-Historie des Teams. Carlos Rivas vollbrachte in der Amateur-Wertung das gleiche Kunststück: Der Luxemburger wurde zweiter am Samstag und gewann das Rennen am Sonntag. Außerdem erzielte Gabriele Piana am Sonntag mit Rang acht sein bisher bestes Ergebnis im Porsche Carrera Cup Deutschland.  

Startnummer 4 – Gabriele Piana – RN Vision Team Black Falcon
Beim zweiten Carrera-Cup-Auftritt seiner Karriere beendete Gabriele die beiden Rennen auf den Positionen elf (Rennen 1) und acht (Rennen 2). Der Italiener hatte beim Start des ersten Rennens leichte Probleme und verlor zunächst vier Positionen. Im weiteren Rennverlauf zeigte der RN Vision-Pilot eine tolle Aufholjagd und arbeitete sich in 18 Runden bis auf Rang elf nach vorne. Im zweiten Rennen am Sonntagmorgen wurde Piana in der ersten Kurve von zwei Konkurrenten in die Zange genommen und in eine leichte Kollision verwickelt. Infolgedessen hatte der 30-Jährige mit einer verstellten Spur an der Vorderachse zu kämpfen und konnte nicht mehr voll attackieren. Trotz des leichten Unfallschadens absolvierte er ein tolles Rennen und brachte den Porsche 911 GT3 Cup mit der Startnummer 4 auf Rang acht ins Ziel – sein bisher bestes Resultat im Carrera Cup. Piana bekommt für die Rennergebnisse insgesamt 13 Meisterschaftspunkte gutgeschrieben und befindet sich nun mit 24 Punkten auf dem achten Platz in der Fahrerwertung.

Startnummer 5 – Christian Engelhart – Black Falcon
Zweiter im freien Training, Pole-Position für Lauf drei und vier, sowie Platz zwei beim Samstagsrennen und Sieg am Sonntag – so lautet Christian Engelharts nahezu perfekte Bilanz bei seinem ersten Einsatz im Team Black Falcon. Der 30-Jährige erwischte beim dritten Saisonlauf am Samstagnachmittag keinen optimalen Start und verlor infolgedessen die Führung in der ersten Kurve. Nach einem eindrucksvollen Zweikampf um die Führung musste er sich nach 18 Runden Renndistanz nur um 0,1 Sekunden geschlagen geben und überquerte die Ziellinie als Zweitplatzierter. Beim vierten Saisonrennen am Sonntagmorgen startete er deutlich besser und verteidigte die Führungsposition. Nach den ersten Runden, die von einem engen Positionskampf mit Christopher Zöchling geprägt wurden, setzte sich Engelhart vom Rest des Feldes ab und fuhr einem eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg entgegen. Für Engelhart war es der insgesamt zwölfte Sieg im Porsche Carrera Cup Deutschland. Nach dem zweiten von sieben Rennwochenenden befindet sich Engelhart nun mit 45 Punkten auf der vierten Position in der Fahrerwertung.

Startnummer 6 – Carlos Rivas – Black Falcon
Carlos Rivas erlebte ein überaus erfolgreiches zweites Wochenende im Porsche Carrera Cup Deutschland. Der Luxemburger qualifizierte sich am Samstagmorgen zunächst für die Startpositionen 18 (2. Amateur-Wertung) und 15 (Pole-Position Amateur-Wertung). Aufgrund einer Strafe, die er für das Verursachen einer Kollision beim zweiten Saisonrennen auf dem Hockenheimring erhalten hatte, wurde Rivas für den Start des dritten Laufs fünf Positionen nach hinten versetzt und startete somit von Platz 23. Der 40-Jährige ließ sich davon nicht beeindrucken und arbeitete sich im Rennen Position für Position nach vorne. In 18 Runden Renndistanz fuhr er bis auf den zweiten Platz in der Amateur-Wertung nach vorne und sicherte sich damit wertvolle Meisterschaftspunkte. Das vierte Saisonrenne verlief sogar noch besser. Von der Pole-Position gestartet wehrte er in 24 Runden zahlreiche Überholversuche seiner Konkurrenten ab und gewann das überaus spannende Rennen schließlich mit knapp zwei Sekunden Vorsprung. Nach seinem ersten Sieg im Porsche Carrera Cup Deutschland befindet er sich nun mit nur drei Punkten Rückstand auf dem zweiten Rang in der Amateur-Meisterschaft.

Stimmen nach dem Rennen

Eve Wallenwein – Teammanagerin Black Falcon:
„Wir sind sehr glücklich über die Ergebnisse und den gesamten Verlauf dieses Wochenendes. Beim zweiten Auftritt den ersten Sieg in beiden Klassen zu feiern ist mit Sicherheit keine Selbstverständlichkeit und unterstreicht unser Potenzial und unsere Leistungsfähigkeit. Das gesamte Team hat einen klasse Job gemacht und ich bin unglaublich stolz auf jeden Einzelnen, der an dieser Leistung beteiligt war.“

Wolfgang Drabiniok – Teamsprecher RN Vision Team Black Falcon:
„Gabriele ist beim ersten Rennen schlecht vom Start weggekommen und hat vier Plätze verloren. Im weiteren Verlauf hat er dann, trotz der wenigen Überholmöglichkeiten auf dem Lausitzring, ein tolles Rennen abgeliefert und ist bis auf Position elf vorgefahren. Beim zweiten Rennen hat er am Start einen Treffer einstecken müssen, der die Spur nachhaltig verstellt hat. Daher sind wir mit Platz acht sehr zufrieden.“ 

Gabriele Piana – Fahrer Startnummer 4:
„Das ganze Team hat an diesem Wochenende erneut hervorragend gearbeitet. Mein Start war in beiden Läufen nicht optimal, wodurch ich jeweils ein paar Positionen verloren habe. Dennoch bin ich zufrieden mit den Rennen, da ich mich wieder vorarbeiten konnte und die Ergebnisse gut waren. Außerdem haben wir unsere Performance weiter verbessern können und sind in Schlagdistanz. Jetzt gilt es, beim nächsten Rennen die letzten Zehntel zur Spitze zu finden.“

Christian Engelhart – Fahrer Startnummer 5:
„Ich freue mich sehr über den tollen Einstand mit Black Falcon. Das Team hat mir ein perfekt vorbereitetes Auto zur Verfügung gestellt und ich hatte jederzeit ein gutes Gefühl beim Fahren, gerade in den Situationen, in denen ich von den Konkurrenten unter Druck gesetzt wurde. Vielen Dank an das Team und meine Partner für das überaus erfolgreiche Wochenende.

Carlos Rivas – Fahrer Startnummer 6:
Ich freue mich sehr über die tollen Resultate auf dem Lausitzring. Beim ersten Rennen bin ich wegen der Strafe aus Hockenheim vom siebten Platz losgefahren und konnte mich bis auf Position zwei vorarbeiten. Im zweiten Rennen habe ich dann den ersten Startplatz bis zum Ende verteidigt und meinen ersten Sieg eingefahren. Black Falcon hat einen tollen Job gemacht und ich freue mich schon auf das Rennen auf dem Red Bull Ring.

 

line

 

Unsere Partner:

TOP