bf bilstein bf tmd friction bf fuchs bf eibach logo red bf reissdorf alkoholfrei bf pagid racing

Historie

Motorsport und mehr seit 2006

Die Firma Black Falcon GmbH & Co. KG wurde im Herbst 2005 von Alexander Böhm, Marc Schramm und Marvin Wagner ins Leben gerufen.
Die offizielle Gründung erfolgte dann am 5. Januar 2006.

Im Gründungsjahr bestritt das junge Team das 24h Rennen Dubai und nahm mit drei Fahrzeugen an der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring teil, bereits im ersten Jahr konnte hier die Vize-Gesamtmeisterschaft erreicht werden.

Zu Beginn standen Black Falcon weniger als 100 m² Werkstattfläche mit nur einer Bühne in Dernbach/Westerwald zur Verfügung, doch schon im Februar 2007 wurde eine 500 m² große, moderne Werkstatthalle in Kelberg nahe des Nürburgrings bezogen.
Damit konnte ab 2007 neben dem Rennsport auch der Bereich Aufbau, Optimierung und Wartung von sportlichen Kundenfahrzeugen stark ausgebaut werden.

In Sachen Motorsport blieb man zunächst überwiegend am Nürburgring.
Die teameigene Fahrzeugflotte wuchs bis 2010 auf zehn Fahrzeuge - meist aus dem Hause BMW - an.
Sportlich ging es derweil weiter vorwärts: 2008, 2009 und 2011 konnte jeweils der Meistertitel in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gefeiert werden.
Neben den Erfolgen in der VLN stellte Black Falcon 2009 auch den Meister des Seat Leon Supercopa, dies war das erste Black Falcon-Engagement in Deutschland abseits des Nürburgrings.

Mit Aufkommen der attraktiven GT3 Fahrzeuge stieg Black Falcon ab März 2010 zunächst mit Audi, ab Herbst 2010 mit dem neuen Mercedes SLS AMG GT3 in den internationalen GT-Sport ein.
Mit dem AMG-Kundensport hatte man genau auf das richtige Pferd gesetzt: Am 16.10.2010 konnte Black Falcon den VLN Lauf, und damit das erste Kundensport-Rennen des SLS AMG GT3 überhaupt, für sich entscheiden.

Der erste große Erfolg auf internationaler Bühne und zugleich der erste Gesamtsieg eines 24 Stunden Rennens in der Firmengeschichte konnte im Januar 2012 in Dubai gefeiert werden. Zudem war es auch der erste Sieg eines Mercedes SLS AMG GT3 bei einem 24 Stunden Rennen überhaupt. Dieser Erfolg konnte in den Jahren 2013 und 2015 sogar an gleicher Stelle wiederholt werden.

Das Highlight der bisherigen Firmengeschichte folgte im Jahr 2013. Das Team Black Falcon gewann mit dem 24 Stunden Rennen am Nürburgring das neben Le Mans wohl am meisten umkämpfte Langestreckenrennen im GT-Sport.
Auch im Jahr 2014 konnte man an diese Leistung anknüpfen und nur knapp geschlagen den 2. Platz beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring einfahren.
Das Siegerfahrzeug von 2013 ist mittlerweile im Mercedes Benz -Museum in Stuttgart zu bewundern.

Neben den AMG Kundensport-Fahrzeugen setzt Black Falcon seit dem Jahr 2012 verstärkt auch Porsche-Rennfahrzeuge ein. Eine stattliche Flotte von mehr als 10 Fahrzeugen steht den Black Falcon-Kunden mittlerweile für Rennen und fahraktive Events zur Verfügung, auch mit den Porsche-Fahrzeugen wurden seit 2012 zahlreiche Klassensiege und hervorragende Gesamtplatzierungen in Dubai und am Nürburgring eingefahren.

In den Jahren 2012 und 2013 wurde die Gesellschafterstruktur von Black Falcon umgestellt, mit Sean Paul Breslin wechselte ein ehemaliger Black Falcon–Fahrer aus dem Cockpit in die Rolle des Prokuristen und SLS-Teamchefs, Marc Schramm schied aus dem Unternehmen aus und machte sich mit einer Sportagentur selbstständig. Alexander Böhm blieb als Gesellschafter und nunmehr alleiniger Geschäftsführer und Marvin Wagner als Gesellschafter, Prokurist und technischer Leiter an Bord.

Zu den Erfolgen im Langstrecken- und GT3-Sport gesellen sich neben einem Gesamtsieg bei den 12 Stunden von Abu Dhabi im Jahr 2013 viele weitere Klassen- und Wertungsgruppensiege in der VLN Langstreckenmeisterschaft, der Blancpain Endurance Series, in der RCN Nürburgring und bei weiteren internationalen Rennen.

Die große Fahrzeugflotte machte schon im Jahr 2012 einen erneuten Umzug unumgänglich: Am 01.03.2012 bezog Black Falcon den neu errichteten Firmensitz im Industriegebiet Meuspath, direkt neben der legendären Nordschleife. Das neue Gebäude dient dabei nicht nur als Ausgangsbasis für die internationalen Rennsport-Aktivitäten, sondern auch als Repräsentanz der Black Falcon-Industriepartner gleich neben der schönsten Rennstrecke der Welt.

Unsere Partner:

TOP